Startseite / Home
Tankreinigung / Leistungen
Kunststofftankreinigung
Sanierung / Produkte
GFK - Beschichtungen
Demontagen / Neuanlagen
Rückbau / Industrie
Bitumentankreinigung
Instandsetzungen
Fachbetriebsnachweis
 Feedback
Impressum / Job´s
Kooperationspartner
Kundenbewertungen
Einträge


Warum überhaupt eine Reinigung und Wartung Ihres Heizöltanks ???

1. Weil Heizöl ein Produkt aus natürlichen Rohstoffen ist. Es altert und mit der Zeit setzen sich Alterungsstoffe auf dem Tankboden ab, d.h. es “sedimentiert„ . Dieser Ölschlamm darf nicht in den Brenner gelangen.

2. Weil durch das Lüftungsrohr Feuchtigkeit in den Tank eindringt und kondensiert. Da Wasser schwerer ist als Heizöl, singt es ebenfalls auf den Tankboden.

3. Weil sich bei Behältern aus Stahlblech mit der Zeit Rost bildet, der sich in kleinen Partikeln von den Wänden und Decke löst und am Boden ablagert. Dort bildet sich - langsam aber sicher - die so genannte Bodenphase / Ölschlamm. Die ist so aggressiv, dass sie den Stahl angreift. Sie Frist sich durch, wenn man nicht frühzeitig etwas unternimmt.

4. Kunststofftanks und Tanks mit einer Leckschutzauskleidung rosten zwar nicht, bedürfen aber auch der regelmäßigen und speziellen Reinigung. Da hier ansonsten die Gefahr besteht, dass die Bodenphase /Ölschlamm angesaugt wird und dem Brenner schadet.


Sehr geehrter Kunde,
wir versuchen immer pünktlich bei Ihnen zu sein. Leider ist es uns nicht immer möglich, weil wir für Sie bundesweit unterwegs sind und bei dem heutigen Verkehrsaufkommen nicht immer zügig vorankommen. Sollte es mal zu einer Verspätung kommen, werden wir Sie eine 1/2 Stunde vor Terminvereinbarung benachrichtigen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

1. Einrichten der Baustelle. Öffnen der Tankanlage. Absaugen des noch sauberen, gebrauchsfähigen  Heizöls in einen Faltbehälter. ( Zwischenlagerung bis 20.000 Liter möglich )


2. Absaugen und Abschöpfen der Ölschlämme


3. Manuelle Reinigung, Entfernen der alten Anoden ( sofern vorhanden ).


4. Entfernen der flüssigen Restbestände und Trockenwischen des Tankbodens.


5. Entfernen alter und loser Farbbeschichtung ( falls vorhanden ).


6. Trockenwischen des Tankbodens und Kontrolle auf Korosionsschäden.


7. Zurücklassen des noch gebrauchsfähigen Heizöls, nach vorheriger Kontrolle. Sollten Schäden oder Lochfraß sichtbar zu erkennen sein, so wird der Betreiber sofort benachrichtigt.


9. Verschließen der Tankanlage und Brenner wieder in Betrieb nehmen.
10. Erstellen eines Tankreinigungszertifikates für den TÜV


> Absperren und Einrichten der Baustelle ( Strom 220V / 16A ist zu stellen ).

> Öffnen der Tankanlage, Lösen der gangbaren Domdeckelschrauben und Schraubbahren Rohranschlüsse.

> Zwischenlagerung von sauberem Heizöl bis zu 20.000 Liter.

> Absaugen von Schlammablagerungen, Übernahme in den Zollsicherungsverkehr, Abfuhr und Entsorgung bis zu 300 Liter Ölschlamm.

> Manuelle Reinigung der Tankinnenwandung

> Untersuchung der Tankinnenwandung ( bei optisch erkennbaren Schäden wird der Betreiber     sofort benachrichtigt ).

> Einpumpen des zwischengelagerten sauberen Heizöls.

> Schließen der Tankanlage und Montage der Rohrleitung( bei Batterietanks sind Lieferung und Montage der Einstiegsöffnung im Preis enthalten ).

> Ausstellen eines Tankreinigungsprotokolls ( mit Revisionsbericht ) - kann ,,falls erforderlich´´ dem TÜV zugestellt werden.

> An- und Abfahrtskosten so wie Schmutzzulage sind im Preis enthalten.

> Auf Wunsch wird der Heizbetrieb während der Arbeiten durch eine provisorische Ölversorgung aufrecht erhalten.